55 Jahre Dr. Hauschka Kosmetik

55 Jahre Dr. Hauschka Kosmetik Im Jahr 1967 startete im schwäbischen Eckwälden eine kleine Revolution, die wir heute – nach 55 Jahren – immer noch feiern. Gemeinsam mit Ihnen. Beim Kauf von Produkten ab einem Wert von 70 EUR erhalten Sie nur für kurze Zeit eine Sondergröße Nachtserum (12,5 ml) im Wert von 17 EUR […]

Weihnachtliches Rundum-Wohlfühl-Programm Ihrer Heilig-Kreuz-Apotheke

Die Adventszeit hat begonnen und für Ihr weihnachtliches Rundum-Wohlfühl-Programm hat Ihre Heilig-Kreuz-Apotheke sich Gedanken gemacht, wie Sie sich innerlich und äußerlich verwöhnen und pflegen können.

Das Team Ihrer Heilig-Kreuz-Apotheke will Ihnen die folgenden zwei Pflegeprodukte für besinnliche Relax-Momente vorstellen:

  • der Weihnachtstee, eine Tee-Komposition Ihrer Heilig-Kreuz-Apotheke
  • das Moor Lavendel Pflegeöl von Dr. Hauschka

Der Weihnachtstee der Heilig-Kreuz-Apotheke
Frisch gemischt aus Arzneipflanzen bester Qualität hat das Team der Heilig-Kreuz-Apotheke eigens für Sie den Weihnachtstee komponiert, den Sie exklusiv bei uns beziehen können.

Der Weihnachtstee der Heilig-Kreuz-Apotheke bietet Ihnen einen winterlichen Genuss und unterstützt wohltuend auf bekömmliche Weise Ihre Gesundheit.

Nach dem Aufguss entfaltet unser Weihnachtstee einen winterlichen Duft, welcher sanft durch den Raum streicht.
Beim Trinken verwöhnt er Sie mit den ausgewählten Aromen von Melisse, Brombeere, Hagebutte und Hibiscus, welche durch aromatische Gewürze eine besondere Note erhalten.
Dann entfaltet der Weihnachtstee seine wohltuende Wärme, die Inhaltsstoffe und Gewürzpflanzen unterstützen Ihre Verdauung sanft und bekömmlich.
Diese Teekomposition dient Ihrer innerlichen Stärkung und Regeneration, schmeckt rund und vollmundig.

Genießen Sie unseren aromatisch-milden Weihnachtstee, bestehend aus folgenden naturreinen Arzneipflanzen:
Melisse, Brombeerblätter, Himbeerblätter, Hibiscusblüten, Hagebutte, Bitterorangenschale, Anisfrüchte, Cardamon-Früchte, Zimtrinde, Nelkenblüten und Süßholzwurzel

 

Moor Lavendel Pflegeöl von Dr. Hauschka
Eine geschmeidige, angenehm durchwärmte Haut verleiht Ihnen die Pflege mit dem Moor Lavendel Pflegeöl von Dr. Hauschka.
Keiner beschreibt die Wirkung des hochgeschätzten Moor Lavendel Pflegeöls besser als der Hersteller Dr. Hauschka selbst:

Im Mittelpunkt dieser Komposition steht ein Moorextrakt, der nach einem eigenen rhythmischen Verfahren aufbereitet ist. Er verleiht einen umhüllenden Schutz gegen Einflüsse von außen, eine Wohltat für wetterfühlige und schnell frierende Menschen. In Verbindung mit natürlichem ätherischem Lavendelöl entfaltet es einen weichen Duft, der einen entspannenden Schlaf fördert und beruhigt. (Zitat: Dr. Hauschka)

Genießen Sie die Vorweihnachtszeit mit dem Weihnachtstee der Heilig-Kreuz-Apotheke und dem Moor Lavendel Pflegeöl von Dr. Hauschka, das wir in unserem Sortiment führen, Ihr ganz persönliches weihnachtliches Rundum-Wohlfühl-Programm.

Bleiben Sie auch in den den kalten und zuweilen ungemütlichen oder stressigen Tagen gesund.

Gerne sind wir mit Rat und Tat für Sie da, wenn es um diese zwei Produkte geht und natürlich in jeder anderen Angelegenheit rund um Ihr Wohlbefinden.

Frühjahr – das Zeckenrisiko steigt

Zecken sind in unseren Breitengraden fast immer aktiv (ab ca. 5 °C), aber die zunehmende Wärme sorgt auch bei ihnen für gesteigerte Aktivität.

Zecken übertragen gefährliche Krankheiten auf Mensch und Tier.
Daher: Informieren Sie sich und sorgen Sie vor.

Zecken sind vor allem in Bodennähe beheimatet.
Tragen Sie daher lange Hosen und festes Schuhwerk, wenn Sie durch Gras und Büsche gehen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen über Zecken: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

In Ihrer Apotheke können Mittel kaufen, die Zecken abwehren.
Wir beraten Sie gerne!

 

 

125 Jahre Heilig-Kreuz-Apotheke – Programm

Heilig-Kreuz-Apotheke-Logo-125_Jahre

Feiern Sie mit uns 125 Jahre Heilig-Kreuz-Apotheke!
Anlässlich unseres 125-jährigen Jubiläums wollen wir Sie überraschen und verwöhnen.
Feiern Sie mit uns und genießen Sie unsere Thementage:
1. Tag | Montag, 25.04.16
Genießen Sie unseren Jubiläumstee
2. Tag | Dienstag, 26.04.16
Verkostung der Direktsäfte von Rabenhorst und der Weleda-Elixiere
3. Tag | Mittwoch, 27.04.16
Messung der Venenfunktion
Um Terminvereinbarung wird gebeten
4. Tag | Donnerstag, 28.04.16
Präsentation Dr. Hauschka Kosmetik
Um Terminvereinbarung wird gebeten
5. Tag | Freitag, 29.04.16
An unserem Los-Aktionstag gewinnen Sie nicht nur an
Erfahrung, denn jedes Los gewinnt!
An jedem dieser Tage: Jedes Kind erhält eine Überraschung

125 Jahre Heilig-Kreuz-Apotheke

Wir wollen Sie teilhaben lassen an unserer Gegenwart und auch an unserer Geschichte:
Im Jahre 1891, vor 125 Jahren also, gründete der Apotheker Max Buchner die „Apotheke zum Heiligen Kreuz“ in der Mondstraße am Fuße des Giesinger Berges. Beeindruckend stattlich überragte die Namensgeberin, die Heilig-Kreuz-Kirche, den ersten Standort der bald „Heilig-Kreuz-Apotheke“ genannten Apotheke. Man kann sich vorstellen, dass nach dem Kirchen-Neubau von 1866 bis 1886 das gesamte Stadtviertel innovativ und modern war. Vermutlich lag ein wenig Aufbruchsstimmung in der Luft, denn bald schon sollte die Apotheke umziehen.

Als der Architekt Georg Müller in den 1890er Jahren das Eckhaus in der Tegernseer Landstraße 49 fertigstellte, war für das Erdgeschoß eigentlich eine Gaststätte vorgesehen. Doch stattdessen mietete der Apotheker die Räumlichkeiten an und ließ eine Ladeneinrichtung aus dunklem Holz einbauen. Beim Umbau im Jahre 2000 sollte die schöne alte Holzeinrichtung erhalten bleiben und wurde darum liebevoll demontiert. Dabei trat ein ganz besonderer Schatz zu Tage. Hinter dem Innengiebel fand sich ein Holzbrett mit folgender Inschrift:

Ich verewige mich in die Einrichtung hier
weil ich nicht möchte vergessen sein
und findet deine Nase das liebliche Blatt
so denke wer es nun geschrieben hat.
Ein schneidiges Mädchen
ist des Schreiners Zier

Georg Dresch aus Mönchzell
% Heidelberg Baden geboren im
30/12 62

Diese Einrichtung
wurde gestellt als das Litter Bier
24 Pf kostete. Im Jahre Eintausend
Achthundert Einund Neunzig im April
der ersten Hälfte des Monatz